Sie befinden sich hier: Startseite » Sonstiges » SKY Kündigungsfrist

Die Kündigung bei Sky – Was es zu beachten gilt

watching tvSky ist ein Anbieter für Pay TV, dank dem man individueller fernsehen kann. Neueste Blockbuster, die gerade erst in der Videothek erschienen sind, laufen dank Sky (und seiner Programme/Kanäle, wie etwa Sky Welt) bereits auf das heimischen Fernseher – sofern man das entsprechende Abo dazu besitzt und nutzt. Auch hochkarätige Sportevents der Fußball Bundesligen, der Formel 1 oder anderer Sportarten bringt man dank Sky bequem ins heimische Wohnzimmer – auch dann, wenn die öffentlich rechtlichen – oder Privatsender keine Rechte zur Übertragung besitzen. Wenn man sein Abo bei Sky jedoch kündigen möchten, gilt es so einiges zu beachten – unter anderem natürlich die jeweils geltende Kündigungsfrist.

Grundlegendes zur Kündigung des Sky Abos

Wer sein Sky Abo kündigen möchte, der sollte dabei natürlich die geltende Kündigungsfrist beachten, diese unterscheidet sich je nach Zeitpunkt, zu dem der Vertrag mit Sky abgeschlossen wurde. Zudem sollte man wissen, dass jeder Sky Vertrag grundsätzlich einer Laufzeit von 12 Monaten unterliegt, erfolgt die Kündigung nicht innerhalb der vorgeschriebenen Frist, verlängert sich der Vertrag mit Sky automatisch um 12 Monate, ehe wieder eine Kündigung möglich ist. Zusätzlich wird die Kündigung erst dann gültig, wenn der Sky Leihreceiver und/oder die Smartcard an den Anbieter zurück gesandt wurden. In der Zwischenzeit können gegebenenfalls weiterhin Beiträge anfallen.

Kündigung direkt nach Abschluss des Vertrag

In Deutschland gilt ein Recht zu Widerruf, bzw. zur Rückgabe, in der Regel umfasst dieses Recht eine Frist von 14 Tagen unmittelbar nach Abschluss des Vertrags. Damit hätte jeder Kunde grundsätzlich die Möglichkeit, sein Sky Abo sofort nach Unterzeichnung wieder aufheben zu lassen. Dazu muss er jedoch binnen 14 Tagen nach Vertragsabschluss kündigen, sollte er bereits einen Leihreceiver erhalten haben, muss dieser an Sky zurückgeschickt werden, damit die Kündigung gilt. In der Regel fallen bei einem solchen Widerruf keine Beiträge an, da der Vertrag quasi nicht in Anspruch genommen -, sondern unmittelbar nach seinem Abschluss wieder aufgehoben wurde.

Kündigungsfrist bei Sky

Die Kündigungsfrist, der man bei Sky unterliegt, hängt von dem Zeitpunkt ab, zu dem das Abo abgeschlossen wurde, da das Unternehmen mehrfach umfirmiert wurde. Folgende Fristen zur Kündigung gelten dabei:

  • Kündigungsfrist für Verträge, die bis zum 17. November 2008 abgeschlossen wurden: sechs Wochen zum Laufzeitende
  • Kündigungsfrist für Verträge, die zwischen dem 17. November 2008 und dem 3. Juli 2009 abgeschlossen wurden: drei Monate zum Laufzeitende
  • Kündigungsfrist für Verträge, die nach dem 3. Juli 2009 (letzte Änderung) abgeschlossen wurden: zwei Monate zum Laufzeitende

Das Laufzeitende liegt bei Sky dabei immer 12 Monate nach dem Abschluss des Abo, wer also einen aktuellen Vertrag nutzt, sollte, um fristgerecht kündigen zu können, zwei Monate vor Ablauf dieser 12 Monate kündigen.

fragen zum vertragsrecht

So wird ein Sky Vertrag gekündigt

Einen Sky Vertrag muss man immer schriftlich kündigen, damit er geltend kann. Das bedeutet, dass ein Kündigungsschreiben aufgesetzt, unterschrieben und fristgerecht beim Anbieter eingehen muss. In diesem Schreiben sollte folgende Inhalte enthalten sein:

  • Anschrift des Absenders
  • Anschrift von Sky
  • Datum des Schreibens
  • Vertragsnummer
  • Schreiben zur Kündigung
  • Verweis auf erstes Geltungsdatum des Abos
  • Verweis auf Datum des Vertragsendes
  • Gegebenenfalls Bitte um Antwort/Bestätigung durch Sky
  • Handschriftliche Unterschrift

Nach der Kündigung von Sky müssen Sie die Smartcard und den Leihreceiver zurückgeben

Nach der Kündigung von Sky müssen Sie die Smartcard und den Leihreceiver zurückgeben

Die früheste Zeitpunkt zur Kündigung ist 12 Monate nach Abschluss des Abo, wobei die Kündigung selbst spätestens binnen 2 Monaten vor Ablauf dieser 12 Monate bei Sky vorliegen muss, um als fristgerecht zu gelten. Die Beiträge müssen für volle 12 Monate gezahlt werden. Wird die Kündigung nicht fristgerecht eingereicht, verlängert sich das Abo automatisch im Umfang von weiteren 12 Monaten – die nächste Möglichkeit zur Kündigung bei Sky besteht damit erst 2 Monate vor Ablauf von besagten 12 Monaten der automatischen Vertragsverlängerung. Gegebenenfalls müssen beim Kündigen andere Fristen beachtet werden, sofern der Vertrag mit Sky vor dem 3. Juli 2009 abgeschlossen wurde.

Nachdem das Abo bei Sky beendet wurde, müssen die Smartcard und gegebenenfalls der Leihreceiver binnen zwei Wochen an Sky zurückgesandt werden. Die Beiträge für diese Rücksendung muss der Kunde selbst tragen, es gelten die in Deutschland üblichen Paketkosten der jeweiligen Anbieter. Sky selbst weist dabei darauf hin, dass es empfehlenswert ist, das Paket als Einschreiben zu versenden, so erhält man einen Rücksendenachweis – und hat im Zweifelsfall einen Beweis dafür, dass man den Receiver tatsächlich zurückgeschickt hat.

Wenn der Vertrag mit Sky beendet – und die letzten Beiträge an Sky gezahlt wurden, erfolgt damit auch automatisch die Kündigung der Einzugsberechtigung, diese muss man also nicht gesondert kündigen. Gegebenenfalls stellt Sky die letzte Rechnung jedoch nach Ablauf des Vertrags, wenn der Kunde im letzten Monat des Vertrags die Konditionen von Sky Select genutzt hat – oder wenn die Rücksendung des Leihreceivers zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt. Gegebenenfalls müssen hierfür also weitere Beiträge an Sky gezahlt werden. Es empfiehlt sich deshalb, im letzten Monat des Vertrags keine Bestellungen mehr zu tätigen und den Receiver rechtzeitig an Sky zurückzusenden, wenn man keine weiteren Beiträge an Sky zahlen möchte.

Ich habe vergessen, Sky zu kündigen – was nun?

Wenn die Kündigung des Vertrags bei Sky nicht binnen spätestens 2 Monaten vor Ende der Vertragslaufzeit (12 Monate), sondern zum Beispiel erst einen Monat vor Ende dieser Laufzeit gekündigt wurde, ist diese Kündigung nicht gültig – bzw. tritt sie erst ein Jahr später in Kraft. Wer seine Kündigung bei Sky nicht fristgerecht einreicht, dessen Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr – daran ändert auch nichts, dass man eigentlich rechtzeitig kündigen wollte. Aus diesem Grund gelten in Deutschland beim Kündigen Fristen. Wer also eine rechtzeitiges Kündigen bei Sky vergessen hat, sollte in der Kündigung auf die Formulierung „hiermit möchte ich zum nächstmöglichen Termin kündigen“ achten, so erfolgt die Kündigung bei Sky direkt nach der automatischen Vertragsverlängerung – und damit nach einem weiteren Jahr Laufzeit bei Sky, innerhalb der man aber natürlich weiterhin die Angebote und Möglichkeiten zum Fernsehen nutzen kann – selbstverständlich zu den jeweils geltenden Konditionen von Sky.

Ich habe vergessen, den Leihreceiver an Sky zurückzusenden

terminWer den Leihreceiver verspätet (später als zwei Wochen nach Kündigung des Vertrags) an Sky zurückschickt riskiert damit, dass weitere Kosten anfallen. Im Regelfall wird der Vertrag bei Sky selbst damit nicht verlängert, gegebenenfalls fallen monatliche Abokosten für die jeweilige Dauer der Beanspruchung des Receivers an. Sky selbst erteilt auf solche und weitere Fragen rund um den Dienst und die Kündigung jedoch gerne Antworten. Die Nummer, bei der man rund um die Uhr (24-Stunden-Service) Antworten erhält, lautet: 0180 5 11 00 00.

Wege zur Kündigung bei Sky

Wer bei Sky kündigen möchte, kann sein Kündigungsschreiben per Post, Fax oder Email an Sky senden. Der Postweg empfiehlt sich hierbei, da der Brief als Einschreiben versandt werden kann und man so eine Bestätigung von Sky erhält, dass die Kündigung wirklich angekommen ist. Die Adresse, an die die Kündigung gesandt werden muss, lautet: Sky Deutschland, 22033 Hamburg.
Das Kündigen per Fax hingegen erfolgt deutlich schneller, allerdings erhält man hier keine Bestätigung.
Wer online/per Email kündigen möchte, kann im Anschreiben um eine Antwort darüber bitten, dass die Kündigung wirklich bei Sky angekommen ist und gelesen wurde.

Tipp: Über Portale wie Kuendigung.org lässt sich die Sky Kündigung online schreiben und versenden.

Dieser Text ist auf dem Stand von April 2013. Bitte ziehen Sie in Betracht, dass sich hier eventuell vereinzelte Daten bereits geändert haben könnten.