Sie befinden sich hier: Startseite » Versicherung » Kündigungsfrist der Hausratversicherung

Kündigungsfrist bei der Hausratversicherung – Wann können Sie den Vertrag kündigen?

Verstreicht die Kündigungsfrist, bleibt Ihr Hausrat ein weiteres Jahr versichert.

Verstreicht die Kündigungsfrist, bleibt Ihr Hausrat ein weiteres Jahr versichert.

Die eigene Wohnung oder das Eigenheim ist für die meisten Menschen ein wichtiger Rückzugsort. Das Domizil wird liebevoll nach dem eigenen Geschmack mit Möbeln eingerichtet und dekoriert, hier werden Wertgegenstände oder Sammlungen aufbewahrt. Vielen Personen mag gar nicht bewusst sein, wie viel Geld sie in ihren Hausrat investiert haben.

Wird der Hausrat beschädigt oder zerstört, etwa durch einen Brand oder Wasserschaden, muss er ersetzt werden. Je nach Ausmaß des Schadens sowie der Ausstattung können hohe Kosten auf den Geschädigten zukommen. Doch nicht jeder hat genug Geld übrig, um seinen Hausrat adäquat zu ersetzen.

In einem solchen Fall springt die Hausratversicherung ein. Sie ersetzt den betroffenen Hausrat zum Neuwert. Doch was ist zu tun, wenn ein Versicherungsnehmer den Schutz nicht mehr benötigt oder einen günstigeren Anbieter gefunden hat und deshalb den Vertrag für die alte Versicherung kündigen will? Welche Kündigungsfrist ist bei einer Hausratversicherung einzuhalten? Gelten die gleichen Regelungen bezüglich der Kündigung wie für andere Versicherungen?

Hausrat: Welche Kündigungsfrist ist bei einer ordentlichen Kündigung zu beachten?

Die reguläre Kündigungsfrist für eine Hausratversicherung beträgt drei Monate.

Die reguläre Kündigungsfrist für eine Hausratversicherung beträgt drei Monate.

Im Vertrag über die Versicherung ist in der Regel eine bestimmte Laufzeit vereinbart, zu deren Ende eine Kündigung möglich ist. Häufig umfassen Policen einen Zeitraum von ein bis drei Jahren. In manchen Fällen können Kunden nur zum Ende des Kalenderjahres kündigen.

Bei einer ordentlichen Auflösung des Vertrags liegt die Kündigungsfrist für eine Hausratversicherung – wie auch, wenn Sie eine Haftpflichtversicherung kündigen möchten – bei drei Monaten.

Die Benachrichtigung darüber, dass Sie kündigen, muss also spätestens drei Monate, bevor der Vertrag endet, bei der Versicherung eingegangen sein.

Sind Sie unsicher, wann Sie die Versicherung kündigen dürfen, sollten Sie einen Blick in den Vertrag werfen oder Ihren Versicherer kontaktieren.

Verpassen Sie die für die Hausratversicherung angesetzte Kündigungsfrist, müssen Sie damit rechnen, dass sich die Laufzeit der Versicherung um ein Jahr verlängert. Denken Sie also daran, rechtzeitig zu kündigen.

Ist auch eine außerordentliche Kündigung der Hausratversicherung möglich?

Um zu belegen, dass die Kündigungsfrist der Hausratversicherung eingehalten wurde, sollte ein Einschreiben verschickt werden.

Um zu belegen, dass die Kündigungsfrist der Hausratversicherung eingehalten wurde, sollte ein Einschreiben verschickt werden.

Neben der ordentlichen Auflösung ist auch eine außerordentliche Kündigung des Vertrages unter gewissen Umständen möglich. Die Kündigungsfrist für die Hausratversicherung beträgt in einem solchen Fall in der Regel einen Monat. Diese beginnt an dem Tag, an welchem Sie von einem Ereignis erfahren, welches ein Sonderkündigungsrecht begründet.

Doch wann können Sie gegenüber dem Versicherer ein Sonderkündigungsrecht geltend machen? Sie können in der Regel kündigen, wenn

  • es zu einer Beitragserhöhung durch den Versicherer kommt,
  • der Versicherungsnehmer ins Ausland umzieht,
  • es zu einer Haushaltsauflösung kommt,
  • eine Schadensregulierung durchgeführt oder von der Versicherung angelehnt wurde,
  • Personen eine häusliche Gemeinschaft bilden und deshalb nur noch eine Hausratversicherung benötigen oder
  • der Versicherungsnehmer verstirbt.
Wenn Sie unter Berücksichtigung der Kündigungsfrist Ihre Hausratversicherung kündigen möchten, müssen Sie ein entsprechendes Schreiben aufsetzen. Es empfiehlt sich, dieses per Post als Einschreiben mit Rückschein zu versenden. Auf diese Weise erhalten Sie eine Bestätigung darüber, dass Ihr Schreiben tatsächlich beim Versicherer eingegangen ist.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...